Julia Grafenau
Julia Grafenau

Psychomotorik ist – wertschätzen, bis es ist!“ (Jürgen Schindler)

Julia Grafenau

 

Zertifizierte Motopädagogin, Kindergartenpädagogin

Gruppenleiterin/Organisation Motolino

 

Tel.: 0664 88 52 48 90

E-mail.: j.grafenau@gmail.com  

 

Meine Arbeit im Kindergarten:

Im Jahr 2013 absolvierte ich das Kolleg der Bakip/Bafep mit der Diplomprüfung zur Kindergartenpädagogin. Im gleichen Jahr startete ich in die praktische Arbeit mit den Kindern im Pfarrkindergarten St. Nikolai. Hier gestaltete ich für 1,5 die Nachmittagsberteuung aller zusammengelegten Gruppen das Hauses. Nach diesen 1,5 Jahren war es Zeit sich neuen Herausvorderungen zu stellen und ich übernahm im Pfarrkindergarten St. Martin die Gruppenführung der Dinogruppe. Diese Gruppe leitete ich bis zu Beginn meiner Karenzzeit.

In meinen Berufsjahren hatte ich die Möglichkeit einige praktische Ideen umzusetzten und stellte täglich fest, das ein Medium die Kinder besonderes mit Freude erfüllt. Dieses Medium ist die Bewegung! Der Drang sich zu bewegen, verbindet die unterschiedlichsten Kinder miteinander und gibt ihnen unzählige Möglichkeiten ihre Entwicklung in den unterschiedlichsten Kompetenzen nachhaltig positiv zu beeinflussen.

So geben wir doch den Kindern die Möglichkeit sich selbst auszuprobieren, ihrem Tempo und Gemüt entsprechend Erfahrungen zu sammeln und ihre Beweglichkeit durch das selbstbestimmte Tun zu verbessern...

 

Motopädagogik:

Da ich mich selbst gerne bewege und die Wichtigkeit der Bewegung in der heutigen Zeit sehe, stand es nahe eine Ausbildung zur zertifizierten Motopädagogin abzuschließen. Die Ausbildung machte ich bei Valeo und absolvierte den Kurs im April 2018.

 

Motolino?

Im September 2017 gründete ich Motolino und wurde so zur selbstständigen Motopädagogin. Motolino bietet Bewegungsgruppen für Kinder im Alter von 1,5-9 Jahren an. Wie der Name schon sagt, steht die Bewegung im Fokus meiner Arbeit (Moto=Bewegung).

Zu meinen Aufgaben zählt die Gruppenleitung dreier Motogruppen in Villach für Kinder von 1,5-9 Jahren, wie auch die Organisation zweier weiterer Gruppen, die über Motolino angeboten werden. Weiteres gehört zu unseren motopädagogischen Programm die Ferienbertreuung und Waldtage.

 

Referentin - Herzog Personaltraining:

 

Im Sommer 2018 ergab sich für mich die Möglichkeit, für das Ausbildunsgjahr 2019 das Modul Motopädagogik für zwei Lehrgänge zu übernehmen. Ich freue mich diese Tätigkeit in meiner Karenzzeit auszuüben und kann es nicht erwarten mein Wissen weiterzugeben.

 

 

 

 


Tina Meschik
Tina Meschik

Tina Meschik: 

Kleinkindpädagogin

Assistentin in den Motogruppen von Motolino


Unterstützt uns in den Kursen tatkräftig und hat durch das Arbeiten in den diversen Motogruppen schon ein fundiertes Fachwissen.


Wir sind froh dich zu haben!!!! 


Angelika Grafenauer
Angelika Grafenauer

Angelika Grafenauer:

Kindergarten/Hortpädagogin

Zertifizierte Motopädagogin 

Gruppenleitung für MOTOLINO


Angelika übernimmt ab Herbst 2018 eine eigene Motogruppe bei MOTOLINO.

Ihre Kurse sind für Kinder von 3-7 Jahren und finden immer Montags von 17:00-18:00 in der Volksschule St.Magdalen statt.


Ich wünsche ihr viel Erfolg und Spaß mit den Kleinen 😄😄👍😁🏃‍♀️🏃‍♂️🏃‍♀️


Angelika:

„Es sind die Begegnungen mit Menschen die das Leben lebenswert machen“ (Guy de Maupassant), dies ist mein Lebensmotto, denn durch die Ausbildung zur Motopädagogin bin ich vielen Menschen begegnet, die mich durch ihre Art und Weise in meinen Gedanken und Handeln weitergebracht haben. Besonders mit den Kindern erlebe ich viele Glücksmomente. „Glück ist, wenn man dafür geliebt wird, wie man eben ist“ von Francois Lelord ist für mich der Leitfaden für meine Arbeit als Motopädagogin. Da in der Motopädagogik das Kind mit seinem Handeln und Tun im Mittelpunkt steht, jeder ist einzigartig und wird so angenommen und akzeptiert wie er ist. Ich freue mich auf spannende, kreative und vor allem glückliche motopädagogische Stunden mit Ihrem Kind. 


Christina Ressmann
Christina Ressmann

Christina Ressmann:

Zertifizierte Motopädagogin

Kindergartenpädagogin

Gruppenleitung für Motolino 


Christina übernimmt ab Herbst 2018 eine eigene Motogruppe bei MOTOLINO.

Ihre Kurse sind für Kinder von 4-7 Jahren und finden immer Dienstags von 16:00-17:30 in der Volksschule St.Magdalen statt.


Ich wünsche ihr viel Erfolg und Spaß mit den Kleinen 😄😄👍😁🏃‍♀️🏃‍♂️🏃‍♀️


Christina: 

Tel.: 0650 360 30 25

E-Mail: christina_ressmann@gmx.at


Seit 5 Jahren bin ich als Kindergartenpädagogin tätig und liebe es nach wie vor, den Turnsaal mit den Kindern in vielfältiger Weise zu nutzen.

Seit ich im Oktober 2016 die Zusatzqualifikation Motopädagogik abgeschlossen habe, bin ich in der Lage, die Turneinheiten viel mehr den Bedürfnissen und der Entwicklung der Kinder anzupassen, mit dem Zeil, ihr Selbstvertrauen, ihre Selbständigkeit und ihre Handlungsfähigkeit zu stärken.

Der Turnsaal wird zu unserem Experimentierraum und das Kind kann sich als selbständig und selbstwirksam erleben. Diesen Entwicklungsprozess in den motopädagogischen Stunden begleiten zu dürfen, bereitet mir große Freude! 



Elisabeth Martintschitz
Elisabeth Martintschitz

Elisabeth Martintschitz:

Kindergartenpädagogin

Hortpädagogin 

Volksschullehrerin

Gruppenleitung für Motolino 


Elli übernimmt ab Herbst 2018 eine eigene Motogruppe bei MOTOLINO.

Ihre Kurse sind für Kinder von 1,5-3 Jahren und finden immer Freitags von 17:00-18:00 in der Volksschule Pogöriach statt.


Ich wünsche ihr viel Erfolg und Spaß mit den Kleinen 😄😄👍😁🏃‍♀️🏃‍♂️🏃‍♀️


Elli:

Im Alltag arbeite ich mit Kindern von 3 bis 6 Jahren und beobachte täglich,  welchen Bewegungsdrang Kinder verspüren. Das Experimentieren mit der Umwelt bringt sie gemeinsam näher und stärkt ihre Motorik. Unter dem Leitspruch von Maria Montessori "Hilf mir, es selbst zu tun." , biete ich den Kindern unterstützende Hilfe beim Erforschen der Umwelt, sowie auch im Turnsaal an. 

Ich selbst habe bei meiner Tochter beobachtet, wie gerne sie bereits mit einem Jahr im Turnsaal Hindernisse überwunden, Höhen und Tiefen erlebt hat und die Fähigkeiten ihres eigenen Körpers erfahren hat, vor allem auch durch den Sozialkontakt mit anderen Kindern. Das Nachahmen ist in diesem Alter sehr stark ausgeprägt und kann im Turnsaal von den Kindern ausgesprochen gut ausgelebt werden.


Neugierig? Oder Fragen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.